Main Logo
LITERRA - Die Welt der Literatur
Home Autoren und ihre Werke Übersicht
Neu hinzugefügt
Serien / Reihen
Genres
Leseproben
Bücher suchen
Signierte Bücher Künstler und ihre Werke Hörbücher / Hörspiele Neuerscheinungen Vorschau Musik Filme Kurzgeschichten Magazine Verlage Specials Rezensionen Interviews Kolumnen Artikel Partner Das Team
PDF
Startseite > Autoren und ihre Werke > Düstere Phantastikgeschichten > Festa-Verlag > H.P. Lovecraft und Tim Curran > BIS DASS DIE ZEIT DEN TOD BESIEGT

BIS DASS DIE ZEIT DEN TOD BESIEGT

Festa Sammlerausgaben
BIS DASS DIE ZEIT DEN TOD BESIEGT

H.P. Lovecraft, Tim Curran
Roman / Düstere Phantastikgeschichten

Festa-Verlag

Festa Sammlerausgaben
Fester Einband, 240 Seiten

Nov. 2011, limitierte Auflage, 36.66 EUR

Sonderband Nr. 2 aus H.P. Lovecrafts Bibliothek des Schreckens.

Horrorgeschichten – von und nach H. P. Lovecraft

Es gibt Gerüchte, dass H. P. Lovecraft seine Geschichten nicht frei erfunden hat. Einige sollen auf grausigen Tatsachen basieren. Wenn dem so ist: Hat der Meister des Schreckens dann alles erzählt? Existiert möglicherweise noch etwas, das bis heute überlebte – das, wie Lovecraft warnte, den Tod besiegt hat und wieder ins Leben zurückkehrte?

Der Amerikaner Tim Curran gilt als einer der wenigen echten literarischen Nachfolger Lovecrafts. In diesem Band hat er fünf Erzählungen Lovecrafts weitererzählt – fantastisch, grausig, beklemmend.

Diese Liebhaberausgabe ist limitiert auf eine einmalige Auflage von 666 Exemplaren. Sie ist von Hand nummeriert (da alle Bände in Folie eingeschweißt sind, werden die Nummern zufällig verteilt). Die Bände sind signiert von Tim Curran und dem Künstler Cyril van der Haegen, der das Cover und die Signiervignette beisteuerte.

Achtung: Dieser Privatdruck hat keine ISBN. Er gelangt also nicht in den offiziellen Buchhandel und er wird nirgendwo gelistet. Dieser Band ist nur direkt beim Verlag erhältlich. Abonnenten der Reihe H. P. Lovecrafts Bibliothek des Schreckens werden nicht automatisch beliefert.

2011 – das sind 10 Jahre Festa Verlag. Zum Jubiläum gibt es für jedes Jahr einen Euro Rabatt. Vorbestellpreis 26,66 Euro. Ab Erscheinen 36,66 Euro

Aus ›Schatten über Deutschland: Ein Vorwort‹ von Tim Curran:

Doch nun zu dem Buch, das Sie gerade in Ihren Händen halten. Ich glaube, es ist einzigartig in seiner Gegenüberstellung von fünf klassischen Lovecraft-Erzählungen und fünf Kurzgeschichten, die auf diesen basieren. (…)

›Das Leichenhaus‹ beginnt vier Jahre nach dem Ende von ›Herbert West – Reanimator‹ und berichtet von den Hinterlassenschaften des Doktors, die immer noch im Mondschein auf Friedhöfen ihr Unwesen treiben.

›Die Wurmfresser‹ zeigt, dass Lovecrafts Ghoule aus ›Pickmans Modell‹ nicht nur weiterhin aktiv sind, sondern sogar eine wichtige Rolle in der Entwicklung der Menschheit spielen.

Die Ereignisse in ›Der Schatten des Jägers‹ beginnen zwei Jahre nach dem »Verschwinden« von Robert Blake in ›Jäger der Finsternis‹ mit den Nachforschungen eines etwas zwielichtigen Privatdetektivs.

›Die Pestilenz, die im Finstern schleicht‹ folgt Lovecrafts ›Das Unnennbare‹ und handelt von einem modernen Volkskundler, der zusammenzutragen versucht, was Lovecraft zu dieser Geschichte inspiriert hat, und herausfindet, dass besagte Inspiration noch immer des Nachts umherwandelt.

Die letzte Geschichte, ›Die Augen des Howard Curlix‹, habe ich Lovecrafts SF-Erzählung ›Aus dem Jenseits‹ nachempfunden, wobei ich die Grundidee übernommen und mit ein wenig aktueller Physik modernisiert habe.

(…)

Wie ich am Anfang schon sagte: Siebzig und mehr Jahre sind vergangen, und H. P. Lovecraft ist lebendiger denn je. Immer noch belehrt er uns und inspiriert uns, und er legt die Latte hoch für uns Neulinge, die sich erdreisten, in seine Fußstapfen treten zu wollen. Seine Werke werden von einer ergebenen Fangemeinde gefeiert und von der literarischen Elite studiert. Sein Name mag in der Welt der großen Literatur vielleicht nicht der bekannteste sein, doch sein Werk hat in alle Richtungen ausgestrahlt und das Antlitz der Horror- und Fantastik-Literatur ebenso sehr verändert wie die Kernspaltung das Gesicht der modernen Kriegsführung. Lovecraft war, Lovecraft ist und Lovecraft wird sein. Kein schlechtes Vermächtnis für jemanden, der nahe der Armutsgrenze gelebt hat und einsam in einem Armenhospital gestorben ist, in dem Glauben, ein kompletter Versager zu sein. Zum Glück wissen wir es besser.

Story-Verzeichnis

Vorwort von Tim Curran
Herbert West: Reanimator – Das Leichenhaus
Jäger der Finsternis – Der Schatten des Jägers
Das Unnennbare – Die Pestilenz, die im Finstern schleicht
Pickmans Modell – Die Wurmfresser
Aus dem Jenseits – Die Augen des Howard Curlix

Autoren

H.P. Lovecraft, Tim Curran

Rezensionen zu diesem Buch

Bis dass die Zeit den Tod besiegt
H.P. Lovecraft - BIS DASS DIE ZEIT DEN TOD BESIEGT
Phantastische Geschichten - Rezensent: Elmar Huber

[Zurück zur Übersicht]

Manuskripte

BITTE KEINE MANUS­KRIP­TE EIN­SENDEN!
Auf unverlangt ein­ge­sandte Texte erfolgt keine Antwort.

Über LITERRA

News-Archiv

Special Info

"Flucht aus der Komfort- zone!"
Im Sachbuch "TOP: Die neue Wissenschaft vom bewussten Lernen" geht es um die Befähigung Höchstleistungen zu vollbringen.

Heutige Updates

LITERRA - Die Welt der Literatur Facebook-Profil
Signierte Bücher
Die neueste Rattus Libri-Ausgabe
Home | Impressum | News-Archiv | RSS-Feeds Alle RSS-Feeds | Facebook-Seite Facebook LITERRA Literaturportal
Copyright © 2007 - 2017 literra.info